KAB/VKL-Gruppe
Unterankenreute
 


Ausflug nach Obergünzburg, am Sonntag, 14. Juli 2024


Liebe Mitglieder, liebe Gäste,
wir laden Sie recht herzlich ein zu unserem traditionellen Ausflug am Sonntag, 14. Juli 2024 nach Obergünzburg. Der Markt Obergünzburg ist ein staatlich anerkannter Erholungsort (Höhe 737 Meter) mit historischem Marktplatz, St. Martinskirche, Südsee-Sammlung und Historischem Museum. Mit ca. 6500 Einwohnern zählt er zu den größeren Orten des Ostallgäus.
Die Abfahrt erfolgt gegen 8.00 Uhr, die genauen Abfahrtszeiten und Zusteigemöglichkeiten werden im Amtsblatt der Gemeinde Schlier bekanntgegeben. Die Fahrt geht von Unterankenreute, Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus - Wetzisreute, Turn- und Festhalle über Amtzell - Autobahn – Memmingen - Dietmannsried nach Obergünzburg.


weiterlesen in der pdf......







Der Preis für die Busfahrt, Eintritt und Führung in der Südsee-Sammlung beträgt für Mitglieder und deren Angehörige 29,00 €, Jugendliche bis 18 Jahre 12,00 € und für Nichtmitglieder 36,00 €.
Sichern Sie sich einen Platz und melden Sie sich möglichst bald an (bis spätestens 26. Mai)
unter der Telefonnummer 07529 7373. Falls sich der Anrufbeantworter meldet, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an, wir rufen Sie zurück.


================================

Bericht zur Jahreshauptversammlung















----------------------------------------


 

Musikverein Schlier-Ankenreute erhält Spende von 1.100,00 Euro
Die KAB/VKL-Gruppe Unterankenreute (Kath. Arbeitnehmer-Bewegung/Kath. Landvolk) hatte satzungsgemäß zur Jahreshauptversammlung am 26.02.2024 eingeladen. Vorstand Robert Bierenstiel konnte zahlreiche Mitglieder und Gäste im Pfarrsaal in Unterankenreute begrüßen.
Nach der Totenehrung berichtete Bierenstiel über die Aktivitäten und Tätigkeiten der KAB auf Landes- und Bundesebene (z.B. Einigung zum EU-Lieferkettengesetz, Kindergrundsicherung und Förderung von Familienerholung, Bündnis gegen Altersarmut ...). Beim VKL sind dies u.a. die Themen Wertschätzung für Landwirte, Gentechnik, Tierwohl (Nutztierhaltung in der Landwirtschaft), Aktion Rettet die Bienen.
Beim Rückblick konnten die Besucher sich anhand der gezeigten Bilder noch einmal an Veranstaltungen des letzten Jahres erinnern.
Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Gebhard Kaplan, Lorenz Sticher und Bruno Waldinger mit Urkunde und Ehrennadel und einem Weinpräsent geehrt.
Einen Spendenscheck in Höhe von 1100 Euro für den Umbau ihres neuen Probelokals konnten Constanze Faißt und Benjamin Hezinger (Vorstand des Musikvereins Schlier-Ankenreute) aus der Nikolausaktion entgegennehmen.
Den Kassenbericht trug Bruno Waldinger vor und Kassenprüfer Walter Appenmaier bestätigte ihm eine korrekte und übersichtliche Kassenführung.
Frau Zinnäcker, in Vertretung von Frau Bürgermeisterin Liebmann, wies auf die Aktivitäten der Ortsgruppe hin. Es ist beeindruckend, dass für Jung und Alt etwas geboten wird. Neben Andachten und Meditationen wird das soziale Miteinander gefördert. Es werden Vorträge und Ausflüge angeboten, zu denen jeder willkommen ist. Mit dem Verkauf der Osterkerzen und der Aktion Minibrot werden Projekte in Uganda und Argentinien unterstützt. Für Kinder wird im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde der Besuch der Kletterhalle angeboten. Oder, was wäre der Nikolausabend ohne den Besuch des Nikolauses mit seinem Knecht Ruprecht seit über 30 Jahren.
Frau Beatrix Zinnäcker nahm die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vor und leitete die Wahl des 1. Vorsitzenden. Robert Bierenstiel wurde einstimmig wiedergewählt.
Er leitete die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder: Kassier und Schriftführer: Bruno Waldinger; Beisitzer: Antonia Rist, Walter Appenmaier, Guido Deuringer, Martin Gaißmaier und Reinhard Gessler; Kassenprüfer: Walter Appenmaier.
Nach der Pause stellte Bierenstiel das neue Jahresprogramm vor. Dieses liegt auch in den Kirchen von Schlier und Unterankenreute aus. Vorstand Robert Bierenstiel bedankte sich für die Aufmerksamkeit der Besucher und diese ließen bei netten Gesprächen den Abend ausklingen.










































=================================================